Einladungen für Trauernde in Rahlstedt – im Sommer und darüber hinaus


Es ist Sommer. Ich mag diese Jahreszeit. Ich mag Eis essen, die leuchtend bunt blühenden Blumen, ich genieße es, luftige Kleidung zu tragen und abends lange draußen zu sitzen. Aber wenn ein Mensch gestorben ist, den ich geliebt habe oder der mir nahestand, ist die Trauer im Sommer manchmal besonders schwer auszuhalten. Die Fröhlichkeit, die jetzt so viele erfüllt, kann mir meinen Verlust noch spürbarer machen.

Ich höre das oft in meiner Tätigkeit als Pastorin für Trauerseelsorge und Friedhofskultur auf dem Rahlstedter Friedhof und möchte Ihnen einige Angebote für Trauernde vorstellen, hier in Rahlstedt. Immer mittwochs finden Sie mich von 15 Uhr bis 16.30 Uhr vor Ort auf dem Friedhof für Gespräche oder auch für gemeinsame Besuche am Grab. Jetzt im Sommer gibt es dort außerdem ein besonderes Angebot: das Kaffeefahrrad. Von Juni bis August wartet es bei gutem Wetter samstags von 14 bis 16 Uhr vor der Friedhofskapelle auf Sie – beladen mit Kaffee, Tee, Wasser und Saft, betreut von mir und von Ehrenamtlichen. Wir haben Zeit zum Zuhören und freuen uns über alle, die vorbeischauen.

Jeden 3. Sonntag im Monat öffnet in der Wolliner Str. 98 das „Café Lichtblick“, ein offener Treffpunkt für Trauernde, organisiert von der Kirchengemeinde Meiendorf-Oldenfelde.

Und am 28. September beginnt eine neue Trauergruppe unter Leitung von Pastorin Wiebke Meers und mir im Gemeindehaus der Trinitatiskirche im Halenseering 6. Geplant sind 10 Treffen (28.9./ 12.10./26.10./9.11./23.11./14.12./11.1./25.1./8.2./22.2.), jeweils von 18-20 Uhr. Dieses Angebot ist angelegt als eine feste Gruppe von maximal 10 Personen, deren Verlust mindestens 6 Monate zurückliegt. Eine Anmeldung ist schon jetzt bei mir möglich (Tel. 0176 – 723 069 64, Reinhard@RahlstedterFriedhof.de). Alle Angebote sind kostenlos und offen für Menschen jeder Weltanschauung.

Ich wünsche Ihnen einen gesegneten Sommer!

Ihre Pastorin Beate Reinhard

0176/72306964
Reinhard@RahlstedterFriedhof.de