„zu-recht-kommen“: Veranstaltungswoche rund um Migration, Flucht und Asyl


Unter dem Titel „zu-recht-kommen“ gibt es vom 23. bis 29. August in Hamburg eine Woche lang Kultur, Workshops und Diskussionen zum Thema Migration, Flucht und Asyl. Zum Beispiel Basketball für Geflüchtete und Migrant*innen mit dem Ex-Profispieler Daniel Guest aus den USA, Schreibtrainings in Arabisch und Farsi, Stadtrundgänge oder Podiumsdiskussionen mit Bundestagsabgeordneten. Kurz vor der Bundestagswahl wollen die Veranstalter das Thema Flucht in den politischen Fokus rücken. Unter den Schwerpunkten „Ankommen“, „Bleiben“ und „Recht bekommen“ verbirgt sich ein vielfältiges Programm für Engagierte und Interessierte, organisiert von der Arbeitsgemeinschaft Kirchliche Flüchtlingsarbeit und dem Bündnis Hamburger Flüchtlingsinitiativen. Der Abschlussgottesdienst findet am Sonntag, 29. August um 11 Uhr in der St. Pauli-Kirche statt. Mehr unter: https://hamburgasyl.de.