Volker Gevers

Evangelische Kita Farmsen-Berne eröffnete das Projekt „Kita ökoplus“

Evangelische Kita Farmsen-Berne eröffnete das Projekt „Kita ökoplus“ und erhielt erste Zertifizierung für vorbildliches Engagement im Bereich Umwelt- und Klimaschutz

Mülltrennung, Energie-Einsparung und gesündere Lebensmittel wird durch „Kita ökoplus“ ausgezeichnet. In diesem Prozess wird die Kita von kompetenten Fachleuten begleitet. Die Kita bekommt zum Beispiel Informationen, welche Reinigungsmittel aus ökologischer Sicht sinnvoll sind und dass weniger oft besser ist. Auch zum Thema Spielzeug werden Anregungen gegeben. In der evangelischen Kita Farmsen-Berne steht jetzt alles auf dem Prüfstand. Innerhalb des nächsten Jahres soll beispielweise einmal eine spielzeugfreie Zeit durchgeführt werden.

Am Sonntag, dem 02.10.2016 wurde das Zertifikat in Form einer Blüte mit Schmetterling im Rahmen eines Familien-Gottesdienst überreicht. Die Einrichtung kann in zwölf Bereichen des Kita-Alltags ausgezeichnet werden. Dazu gehören Ernährung, Reinigung, Gestaltung des Außengeländes, Energie und Wasser, regenerative Energie, Gebäude, Abfall, Büro, Spielzeug, Umweltbildung, Religionspädagogik und soziales Engagement.

Zu jedem Bereich gibt es Mindeststandards bzw. „Nachhaltigkeitskriterien“, die von den Fachleuten aufgestellt worden sind und von der Kita erreicht werden müssen, um den Schriftzug zu erhalten. Die ersten Prüfungen haben ergeben, dass die Ev. Kita Farmsen-Berne schon in drei Bereichen ausgezeichnet wird, nämlich im Bereich Energie und Wasser, regenerative Energie und Religionspädagogik.

Kita-Leiter Volker Gevers sagt: „Wir können alle mithelfen, die Schöpfung zu bewahren. Dazu brauchen wir viele gute Ideen und Menschen, die bereit sind, diese Ideen umzusetzen.

Die Bewahrung der Schöpfung ist für uns ein wichtiger Auftrag und Teil unseres evangelischen Selbstverständnisses. Deshalb haben wir uns auf den Weg hin zu einer nachhaltigen und klimafreundlichen Kita gemacht und möchten Sie bitten, uns auf diesem  Weg zu begleiten. Vieles ist schon da und einiges wird jetzt auf den Weg gebracht. Wir begreifen das Projekt Kita Ökoplus als Chance, alle Reinigungsmittel und Spielzeuge überprüfen zu lassen und sind dankbar für diese Kirchenkreisinitiative. So können alle Mitarbeitenden und Eltern versichert sein, dass die Kinder gesund aufwachsen.“

Durch das Projekt Kita ökoplus werden Evangelische Kindertagesstätten zum Multiplikator für nachhaltige Entwicklung und bei den Kindern werden Kreativität und Engagement für eine zukunftsfähige Welt geweckt.

Weitere Infos: www.kitaoekoplus.de; Projektleitung Sylvia Hansen, Telefon (040) 519 00 07 80