Swantje Plagemann
Ursula Herms
Gesa Schütte

10 Jahre wellcome in Farmsen-Berne

Ein toller Erfolg: der wellcome-Standort Farmsen-Berne feiert 10. Geburtstag! Mit dem Angebot von wellcome werden junge Familien im ersten Jahr nach der Geburt ihres Babys unterstützt. Möglich ist diese Unterstützung durch den Einsatz ehrenamtlicher „wellcome-Engel“ und durch Spenden.

Zur Jubiläumsfeier am 07.01.2018 um 17.00 Uhr in die Erlöserkirche Farmsen kamen die Ehrenamtlichen und Familien zusammen. Außerdem wurden die Landeskoordinatorin Gesa Bahr und die wellcome-Gründerin Rose Volz-Schmidt begrüßt, die ein Grußwort sprachen. Wir feierten dieses Jubiläum im Rahmen des jährlichen Dankefestes für alle ehren- und hauptamtlich Mitarbeitenden der Kirchengemeinde Farmsen-Berne. Dieses begann mit einem Festgottesdienst in der Erlöserkirche und wurde dann mit einem Essen und Beisammensein im Gemeindehaus fortgeführt. Ganz persönlich brachte wellcome-Gründerin Rose Volz-Schmidt ihren Dank an das Team vor Ort zum Ausdruck: „wellcome möchte junge Familien stärken, um Kindern ein gesundes Aufwachsen zu ermöglichen. Danke für Ihren Mut, konsequent die Bedürfnisse von Familien in den Mittelpunkt zu stellen und so dazu beizutragen, dass das Abenteuer Familie gelingt.“

10 Jahre wellcome in Farmsen-Berne – Zahlen und Fakten

  • 14.11.2007 Eröffnung des wellcome-Standorts, damals noch in der Familienbildungsstätte in der Dreieckskoppel.
  • Gründungs-Koordinatorin: Swantje Plagemann (bis Juli 2011)
  • Von Juli 2011 bis Dezember 2013: Ursula Herms
  • Aktuelle Koordinatorin: Gesa Schütte seit Dezember 2013

Gesa Schütte:

„Ende 2013 übernahm ich die Arbeit als wellcome-Koordinatorin in Farmsen-Berne. Als weiteren Baustein in meiner Arbeit mit Familien kann ich mit dieser Aufgabe den Familien ein Stück Entlastung anbieten und sie somit stärken. Denn nur wenn es den Eltern gut geht, geht es auch den Kindern gut! Ein kleiner Beitrag mit großer Wirkung damit aus kleinen Problemen keine großen Krisen entstehen. So können die Ehrenamtlichen mit ihrer so wertvollen Unterstützung zu einer gelingenden Mutter-Kind-Bindung etwas beitragen. Seit meiner Übernahme des Standortes, ist viel Bewegung im Team der Ehrenamtlichen. Einige haben sich verabschiedet, neue sind hinzugekommen, doch im Schnitt sind es 8 sehr engagierte Frauen, die den Familien Entlastung anbieten und ihnen Zeit schenken. Immer wieder freue ich mich über die Rückmeldungen der Ehrenamtlichen und Familien über gelungene Unterstützung. Einige Ehrenamtliche entwickeln zu den Familien eine Beziehung, die auch über den Einsatz hinaus geht. Ich freue mich auf weitere Jahre wellcome Farmen-Berne.“

wellcome-Farmsen-Berne – Zahlen und Fakten seit der Gründung:

  • 39 Ehrenamtliche seit Gründung im Einsatz
  • 78 Familien in den letzten 5 Jahren betreut
  • 1929 Stunden wertvolle Unterstützung im Alltag in den letzten 5 Jahren

wellcome – Ein Erfolgsmodell

Als kleines Projekt im Jahr 2002 von Rose Volz-Schmidt in Hamburg gestartet, organisiert wellcome Praktische Hilfe nach der Geburt bundesweit an 250 Standorten zusammen mit lokalen Partnern. Ca. 4.500 wellcome-Ehrenamtliche kümmern sich aktuell bundesweit um die Entlastung von jungen Familien.

Die Idee dahinter: Wer in der ersten Zeit nach der Geburt keine Unterstützung von Familie oder Freunden hat, bekommt sie von wellcome. Ehrenamtliche wellcome-Engel helfen ganz praktisch im Alltag und erfahren dabei eine hohe Akzeptanz in den Familien. Alle wellcome-Koordinatorinnen sind Fachkräfte und Mitglied im örtlichen Netzwerk Frühe Hilfen. Mit diesem niedrigschwelligen Ansatz gelingt es wellcome – unabhängig vom sozialen Kontext der Familien – primärpräventiv tätig zu sein.

wellcome wurde mehrfach ausgezeichnet als Modell für Kinderschutz, Bürgerengagement und soziales Unternehmertum.

Über wellcome – Praktische Hilfe nach der Geburt

wellcome wurde 2002 gegründet

  • organisiert Praktische Hilfe nach der Geburt durch Ehrenamtliche
  • ist ein Angebot für alle Familien
  • 250 wellcome-Standorte bundesweit
  • zurzeit 14 Standorte in Hamburg
  • Schirmherrschaft Hamburg Sozialsenatorin Dr Melanie Leonhard
  • Schirmherrschaft bundesweit: Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel
  • ca. 4.500 wellcome-Ehrenamtliche bundesweit im Jahr 2014
  • über 4.600 betreute Familien bundesweit im Jahr 2014
  • über 97.000 Betreuungs-Stunden bundesweit im Jahr 2014

Gesa Schütte

wellcome Hamburg Farmsen-Berne

Frau Gesa Schütte hat die Koordination des wellcome-Standorts Farmsen-Berne übernommen. Gesa Schütte, Jahrgang 1961, Erzieherin und Mutter einer erwachsenen Tochter, arbeitet seit 2004 als Paar- und Familientherapeutin in verschiedenen Einrichtungen. Als Freiberuflerin hat sie sich eine bunte Mischung von Tätigkeiten zusammengestellt. Sie berät Einzelne, Paare und Familien, bietet Vorträge und Erziehungsberatung in Kindergärten und Eltern-Kind-Zentren an und leitete viele Jahre Eltern-Kind-Gruppen. Da ihr besonders die Familien mit Kindern im ersten Lebensjahr am Herzen liegen und noch zeitliche Kapazitäten zur Verfügung stehen, hat sie mit viel Motivation die neue Aufgabe übernommen. Aus der langen beruflichen, aber auch aus eigener Erfahrung weiß sie, dass in dieser besonders sensiblen Zeit  nach der Geburt eines Kindes jede Unterstützung  sehr hilfreich ist.

Frau Schütte ist persönlich mittwochs zu erreichen in der

Ev. Kindertagesstätte Farmsen-Berne
Bramfelder Weg 23a, 22159 Hamburg
von 10.00 – 12.00 Uhr.
Telefon (040) 644 54 74
hamburg.farmsen-berne@wellcome-online.de

Der Standort ist laufend an neuen Ehrenamtlichen interessiert, die zwei bis drei Stunden pro Woche Zeit und Lust haben, junge Familien in der ersten Zeit nach der Geburt eines Kindes zu unterstützen. Vielen Familien ist sehr geholfen, wenn in den ersten zwei bis drei Monaten ein wellcome-Engel vorbeikommt und ein offenes Ohr hat, auch mal mit Geschwisterkindern spielt oder mit dem Säugling spazieren geht, so dass die Mutter ein wenig Zeit zum Auftanken hat. Melden Sie sich, wenn Sie Fragen haben. Frau Schütte erzählt Ihnen gern von der Arbeit von wellcome und den Möglichkeiten, sich ehrenamtlich zu engagieren.

(Siehe auch Homepage der Institution: www.wellcome-online.de)