Kantor Michael Gellermann

Michael Gellermann (geboren 1961) ist als Kirchenmusiker tätig seit 1977. Er studierte Kirchenmusik in Hannover (Abschlussprüfung 1984). Seine Lehrer waren unter anderen Manfred Brandstetter (Orgelklasse) und Heinz Hennig (Chorleitung).  Er war zunächst tätig an der Gartenkirche Hannover, seit 1986 an der Friedenskirche in Hamburg-Eilbek.

Seit 1990 ist er Kirchenmusiker an der Erlöserkirche Hamburg-Farmsen, seit 1997 auch an der Friedenskirche Berne. Die beiden Gemeinden fusionierten 2000.

Seine große Liebe gehört der Musik Johann Sebastian Bachs, dessen Orgelwerke er regelmäßig in den Gottesdiensten spielt, und dessen Chor- und Orchesterwerke im Zentrum seiner Aufführungen stehen. Daneben ist er auch Mitglied der Ernst-Pepping-Gesellschaft.

Die Kantorei wuchs unter seiner Stabführung von 15 auf über 60 Chormitglieder an. Sie schätzen die anspruchsvolle Probenarbeit an den Bach-Kantaten und den großen Oratorien und nehmen dafür zum Teil weite Wege auf sich.

Das Streichorchester entwickelte er zu einem Klangkörper, der kontinuierlich an seinen Vorhaben wuchs und inzwischen auch Bachs Passionen und die h-Moll-Messe sowie die Oratorien von Brahms, Mozart und Schubert erarbeitet hat.

Seine Arbeit mit dem Kinderchor findet seit 2004 jährlich ihren Niederschlag in der Aufführung eines Kindermusicals.

Er hat zwei erwachsene Töchter, die mit Violine und Viola in der Gemeinde auch solistisch aufgetreten sind.

Jürgen Wulf