Blog in Farbe

Heiligabend 2019

24. Dezember 2019

Bereits in frühesten Zeiten glaubten die Menschen, sich mit immergrünen Pflanzen Lebenskraft und Gesundheit ins Haus zu holen. Derartiger Schmuck durch immergrüne Kränze, Bäume und Girlanden als Sinnbild des ewigen Lebens war bereits unter den alten Ägyptern, Chinesen und Hebräern verbreitet.

weiterlesen


Vierter Advent 2019

21. Dezember 2019

Wenn ich als Kind im Krippenspiel die Maria spielen durfte, musste ich auch ihren Lobgesang singen. Ich weiß nicht mehr, ob ich damals viel verstand von dem, was ich sang, Aber ich hatte große Ehrfurcht vor Marias Worten. Eine einfache, junge Frau vermochte ihre Seele zu Gott zu erheben.

weiterlesen


Dritter Advent 2019

14. Dezember 2019

Es treibt der Wind im Winterwalde / die Flockenherde wie ein Hirt / und manche Tanne ahnt, wie balde / sie fromm und lichterheilig wird, / und lauscht hinaus; / den weißen Wegen / streckt sie die Zweige hin, / bereit und wehrt dem Wind / und wächst entgegen / der einen Nacht der Herrlichkeit.
Rainer Maria Rilke (1875-1926)

weiterlesen


Ein Kirchenbesuch an einem verkaufsoffenen Sonntag

8. Dezember 2019

„Schatz, ich bin gerade in der Kirche. Brauchen wir was aus der Kirche, soll ich was mitbringen?“ Ein verkaufsoffener Sonntag der besonderen Art. Handy am Ohr, den roten Einkaufsbeutel in der Hand, so geht’s den Mittelgang der Kirche entlang und die Nachfrage beim “Schatz, brauchen wir was?“ klingt fröhlich, freundlich nach Supermarkt. Entdeckt habe ich diese Zeichnung in einer Zeitung. Sie hat mich angesprochen, ich habe sie ausgeschnitten, einfach nur so.

weiterlesen


Farmsener Tisch - Mit Leib und Seele für Farmsen

8. Dezember 2019

Am 29. November 2012 öffnete der Farmsener Tisch das erste Mal seine Tür in der Jugendfreizeitlounge der Pestalozzi-Stiftung. ALG II- , Hartz IV- und Empfänger einer Kleinstrente bekommen hier Lebensmittel, die von Supermärkten und Bäckereien nicht mehr zu verkaufen sind und von den Mitarbeiter*innen der Lebensmittelausgabe abgeholt werden.

weiterlesen


Zweiter Advent 2019

7. Dezember 2019

Eines der beliebtesten Weihnachtslieder und einer der größten deutschen Exportschlager ist das Lied: „Es ist ein Ros entsprungen“. Als Kinder haben wir gerne gesungen: „Es ist ein Ross entsprungen“ und wir dachten an ein Pferd, das weggelaufen ist. Das konnten wir uns vorstellen und auch die Aufregung, die das entsprungene Pferd verursacht hat.

weiterlesen


 - Copyright: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Wie soll ich dich empfangen und wie begegn ich dir, o aller Welt Verlangen, o meiner Seelen Zier?

6. Dezember 2019

Das ist doch immer wunderbar und wunderschön. Alle Welt bereitet sich auf Weihnachten vor. Die Wohnung wird geschmückt. In den Fenstern erstrahlen Lichter. Plätzchen werden gebacken, der Duft von Mandeln und Nüssen erfüllt die Luft. Manch altes Buch wird wieder hervorgeholt - Märchen, Legenden und Sagen rühren uns nie so an wie in diesen Tagen. Ein Zauber liegt in der Luft, der die Welt verändert. Der Zauber des Anfangs, des Kleinen, des Ohnmächtigen. Ein kindlicher Zauber.

weiterlesen


Erster Advent 2019

30. November 2019

Es kommt ein Schiff, geladen ... so beginnt der bekannte adventliche Choral (evangelisches Gesangbuch Nr. 8), mit dem unser Kirchenjahr eingeleitet wird. Er gilt als einer der ältesten deutschsprachigen geistlichen Gesänge und wird in seinen Ursprüngen dem Dominikanermönch und Mystiker Johannes Tauler zugschrieben, der Anfang des 14. Jahrhunderts in Straßburg gelebt hat. Er vergleicht die schwangere Maria mit einem beladenen Schiff, dessen teure Last uns zum Segen wird, wenn wir es recht empfangen.

weiterlesen


 - Copyright: Mark Oliver Scholz

Wo sind eigentlich die Toten?

17. November 2019

Die Grabstelle meiner Eltern soll aufgelöst werden. 25 Jahre, nachdem mein Vater gestorben ist, tritt der Familienrat zusammen und fast alle sind dafür, dass wir die Laufzeit nicht verlängern werden. Ich bin selten zum Grab meiner Eltern gefahren. Ja, als sie noch lebten, da war ich häufiger mit ihnen da.

weiterlesen


Ein Velum wirft Fragen auf

15. September 2019

Als Pastor Wippermann neulich ein Abendmahlstuch (Velum), das er gerade aus der Waschmaschine geholt hatte, genauer ansah, fiel ihm ein Muster in dem Damastgewebe auf. Neben eingewebten Sternen und Umrandungen war zu lesen:

„Staatl. Wohlfahrtsanstalten 1937“

Was sind staatliche Wohlfahrtsanstalten? Und auf welchen Wegen gelangte dieses Tuch aus staatlichem Besitz in unsere Erlöserkirche?

weiterlesen


Was das Leben schöner macht - Sommer 2019

23. Juni 2019 (aktualisiert am 27. August 2019)

„Der Frühling ist da!“, ruft Papilio und breitet die Arme aus und wartet auf den Wind. So beginnt das wunderschöne Bilderbuch „Papilios Welt“ von Elisabeth Steinkellner und Michael Roher. Eine Geschichte, die auf wundersame Weise von „Freiheit“ erzählt – einer Freiheit, die das Leben und die Welt verändern will.

weiterlesen


Der Osterfrühgottesdienst

5. Mai 2019

Der Osterfrühgottesdienst in der Berner Friedenskirche gehört für mich zu den schönsten Gottesdiensten des Jahres.

weiterlesen


Freut euch: Ostern ist da!

22. April 2019

Freut euch: Ostern ist da! Jesus ist auferstanden - er lebt! Freut euch.

weiterlesen


Der Frühling und Ostern

14. April 2019

Der Frühling hat das trübe Antlitz des Winters wie von Staub reingewaschen. In klaren Sonnenstrahlen leuchtet er auf und schenkt Bergen und Tälern, Wäldern und Hainen wieder neue Schönheit. Aber das wäre nichts, meine ich, wenn wir den Frühling nur darum preisen wollten.

weiterlesen


Warum es zu Ostern so viele Eier gibt

14. April 2019

Während der Fastenzeit in der Passionszeit vor Ostern durften die Christen früher keine Eier essen. Die Folge war, dass sich vor Ostern große Mengen an Eiern ansammelten. Damit der Eierüberschuss nicht verdarb, wurden die Eier abgekocht und haltbar gemacht.

weiterlesen


Ostertermin 2019: Kirchenformel bricht die Faustregel

31. März 2019

Für den Termin des beweglichen Kirchenjahresfestes gilt dieses Jahr das „Oster-Paradox“. Am Mittwoch, den 20. März, war Frühlingsanfang in diesem Jahr. Tags drauf war Vollmond, also der erste im Frühling. Nach der alten Faustregel zur Berechnung des Osterdatums könnte daher am folgenden Sonntag (24. März) Ostern sein: der Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond. Doch Ostern 2019 ist erst am 21. April – nach dem zweiten Frühlingsvollmond am 19. April.

weiterlesen