Ostern ...

28. März 2021

… feiere ich das Fest der Auferstehung Jesu Christi. Ohne die Auferstehung gäbe es kein Ostern. Die Auferstehung Jesu ist für mich kein physisches Ereignis. Sie bedeutet vielmehr, dass mit Jesu Kreuzigung, Tod und Auferstehung das nicht vorbei ist, was er vorgelebt, gepredigt und gelitten hat. Mit Jesus ist die Gottesherrschaft, das Reich Gottes, im Ansatz schon angebrochen. Das ist Anlass zum Jubeln im Ostergottesdienst. Halleluja!

Ingrid Frank


… bedeutet für mich: Gemeinsames Frühstücken mit der Familie. Spazieren gehen mit dem Hund und natürlich Eier suchen. Ostern symbolisiert aber auch immer einen Neubeginn für mich: Neues ausprobieren, neue Pläne schmieden, neue Wünsche formulieren ... Und so ganz falsch liege ich damit ja glaube ich auch nicht, oder? Denn Ostern ist ein Neubeginn – Jesus ist auferstanden.

Janna Menz


… ist für mich Hoffnung auf den Frühling, das Ende der dunklen Jahreszeit, das Wunder der Auferstehung.

Mark Oliver Scholz


... heißt für mich ein warmer Neuanfang nach dem kalten Winter. Mit gutem Wetter und gutem Essen beginnt eine neue Zeit, die neue Chancen bringt.

Julian Ahrens