Pfingsten

16. Mai 2021

Fünfzig (griech. Pentacoste) Tage nach Ostern feiern Christen die Ausgießung des heiligen Geistes und die Sendung der Jünger in die Welt (Oekumene).Das ist damit der Geburtstag der Kirche. Das Ereignis trug sich zu am Fest der 1. Ernte des Jahres, zu dem viele Pilger nach Jerusalem strömten.

Im Evangelium des Lukas (24) heißt es im Zusammenhang mit der Himmelfahrt Christi, dass der Gottesgeist als Kraft aus der Höhe auf die Menschen herabkommen wird.

Unter Wirkung des Geistes haben die versammelten Menschen die Großtaten Gottes verkündet und verstanden sich trotz der Sprachenvielfalt (Apostelgeschichte 2).

Umkehr und Buße nennt Petrus mit apostolischer Autorität in seiner Predigt den Weg, den heiligen Geist zu empfangen. Als Metapher für die Herabkunft des hl. Geistes werden Zungen (Flammen) wie von Feuer genannt.

Ohne diesen heiligen Geist gäbe es keine christliche Kirche. Deshalb dürfen wir dankbar ihren Geburtstag zu Pfingsten feiern.

Ingrid Frank