Briefe der Frida Kahlo: Lesung und Musik

„Schreib mir. Und vor allem liebe mich.“ Mit Saskia Junggeburth (Text) und Eva Engelbach (Musik)

Gelesen werden:

Briefe der mexikanischen Künstlerin an ihre Liebhaber und Weggefährten, Freund*innen und Familie, Ärzt*innen und Gläubiger*innen; Briefe, die von fernen Orten, ihren Farben und Klängen erzählen. Die Bilderwelten Frida Kahlos bewegen sich zwischen Ateliers und Hospitälern, Euphorie und Depression, Selbstzerstörung und leidenschaftlicher Liebe.  

Lieder:

Sie erzählen von den ganz großen Gefühlen: von Papageien auf der Schulter, vom Rum in den Gläsern, von der Liebe zur Kunst, vom Tanzen auf Tischen ... und von den Schmerzen und Ängsten einer Frau, die jederzeit bereit war, der Realität ins Auge zu schauen.  

„Ich lächelte. Weiter nichts. Doch in mir wurde es hell, und in der Tiefe meines Schweigens folgte er mir. Wie mein Schatten. Makellos. Schwerelos. Eine schluchzende Weise erklang in der Nacht.“ Frida Kahlo 

Frida Kahlo 

„Mit dem Malen begann ich ... aus purer Langeweile, als ich nach einem Unfall, bei dem ich Verletzungen der Wirbelsäule, eines Fußes und verschiedener anderer Knochen erlitt, ein Jahr lang das Bett hüten musste. Ich war damals sechzehn Jahre alt und wollte unbedingt Medizin studieren. Da ich jung war, entstand aus diesem Unglück damals keine Tragödie: Ich fühlte mich stark genug, um irgendetwas anderes zu machen, anstatt Medizin zu studieren. Und ohne lange darüber nachzudenken, begann ich zu malen.“ 

Saskia Junggeburth lebt und arbeitet seit 20 Jahren als freiberufliche Schauspielerin und Regisseurin in Hamburg. Mit ihrem Projekt BuchBar bringt sie literarische Texte in den öffentlichen Raum. (www.fraujunggeburth.de

Eva Engelbach arbeitet seit 2000 als freischaffende Theatermusikerin. Sie ist Teil des Künstlerduos „Engelbach & Weinand“ und Mitglied im Ensemble des Theatersalons „Die 2te Heimat“ und ist darüber hinaus an diversen freien Theaterprojekten beteiligt. Als „die Hofkomponistin“ schreibt sie zudem „musikalische Portraits“ (www.hofkomponistin.de

Weitere Informationen

Veranstalter Ev.-Luth. Kirchengemeinde Farmsen-Berne

Ort Erlöserkirche Bramfelder Weg 23, 22159 Hamburg Weitere Veranstaltungen an diesem Ort

Technische Hinweise

Der Eintritt ist frei, Spenden zur Kostendeckung und zur Unterstützung der beiden Künstlerinnen sind sehr willkommen.

zurück